RMV present: Die RMV Movie Night

Jeden ersten Donnerstag im Monat zeigen wir in passender Athmosphäre im Backstageraum der Halle 101 Musik-Filme oder auch Musik-Lehrvideos. Sei es ein tricky „How to drum 7/8 beats“-Video oder Movies wie „Fame“, „Rockstars“ oder andere legendäre Musikfilme, wir möchten ein abwechslungsreiches Programm für unter der Woche anbieten.

Weiterhin bieten wir Getränke an, die sich jeder gegen eine freiwillige Spende nehmen kann und um den Rahmen sinnvoll zu planen, müsste man sich hierzu einfach nur kurz per Email anmelden. Gerne nehmen wir auch Wünsche entgegen; Filme & Lehrvideos, die mehr als nur einmal gewünscht werden, kommen bei uns auf den Vorführplan.

 

Haltet auf unseren Webseiten oder bei Facebook Ausschau nach unseren Programmankündigungen oder lasst Euch durch unseren Email-Verteiler regelmäßig informieren. Es ist jeder Musikbegeisterte willkommen.

Euer RMV

 

 

MUSIK-MOVIE-NIGHT jeden 1ten Donnerstag im Monat in der Halle 101 Speyer - ab 19.00 Uhr

Eintritt frei

Die RMV-MUSIK-MOVIE-NIGHT

Jeden 1ten Donnerstag im Monat in der Halle 101 Speyer - ab 19.00 Uhr - zeigen wir Euch Musik-Filme.

Eintritt 0,- € / Getränke auf Spendenbasis / Nette Leute / Filmgespräche :)

 

 

Euer Rockmusikerverein Speyer e.V. >>Programmübersicht


Filmübersicht 2. Halbjahr 2017

Datum Film Infos Uhrzeit Thema
06.07. Rush in Rio Rush 19:00 Konzertfilm
03.08. Live at Radio City Music Hall Heaven and Hell 19:00 Konzertfilm
07.09. Live at the Greek Theater Flogging Molly 19:00 Konzertfilm
05.10. Score Dream Theater 19:00 Konzertfilm
02.11. Heavy Metal Thunder Saxon 19:00

Banddoku

07.12. The Ritchie Blackmore Story Ritchie Blackmore 19:00 Dokumentarfilm

Die Filme sind teils in englisch mit deutschem Untertitel 

Rush in Rio ist ein Live-Album der kanadischen Band Rush. Es wurde am 21. Oktober 2003 veröffentlicht. Das Album wurde im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro aufgezeichnet, welches auch die letzte Station der Vapor Trails Tour war. Zwei Songs auf der dritten CD wurden jedoch an anderen Orten der Tour aufgenommen. Zum einen war dies “Between Sun & Moon”, aufgenommen im Cricket Wireless Pavilion in Phoenix, Arizona, zum anderen “Vital Signs”, aufgenommen im Colisée Pepsi in Québec, Kanada.

Dieses DVD/2CD-Paket ist der prächtige Beweis dafür, dass gute, ehrliche und handgemachte Musik alle Modeerscheinungen und Trends überdauert. Ein viertel Jahrhundert nach dem Black-Sabbath-Live-Klassiker „Live Evil“ haben genau die selben vier Metal-Legenden im März 2007 als Teil einer gigantischen Welt-Tournee in New York dieses Konzert aufgenommen - Tony Iommi, Geezer Butler, Vinnie Appice und Ronnie James Dio. Sie heißen „Heaven & Hell“, denn Black Sabbath Black Sabbath gab es nach wie vor, mit Sänger Ozzy Osbourne. Ergo: Sie spielen nur Material von den drei Sabbath-Alben mit Dio (Heaven And Hell 1980, Mob Rules 1981, Dehumanizer 1992) und damit aus den kreativsten Phasen der Band.

Das Konzert in der berühmten und riesigen Radio City Music Hall vor rund 6000 begeisterten Zuschauern ist von der ersten bis zur letzten der rund 115 Minuten schier göttlich. Die ‚alten Herren‘ spielen ihre Klassiker tight und druckvoll wie nie zuvor, derart erfüllt von dieser Ehrfurcht erregenden Magie, dass man für einen Moment lang gar nicht mehr weiß, ob Black Sabbath den Heavy Metal vor mehreren Jahrzehnten oder gerade an diesem Abend erfunden haben. 

Seit ihrer Gründung 1997 begeistern Flogging Molly Fans und Presse mit ihrem mitreißenden Hybrid aus keltischem Folk und zeitgemäßen Punkrock. Bereits 1998 erklärte die LA Weekly sie zur besten Liveband der Stadt– eine Dekade später stehen sie in jedem Winkel der Welt auf den größten Bühnen (ua: Rock Am Ring, Hurricane, Glastonbury, Roskilde). Live At The Greek Theatre setzt dem Ganzen die Krone auf und zeigt den Quantensprung, den Flogging Molly zur international etablierten Rockgröße geschafft haben, ohne auch nur ein Prozent an Authentizität und Credibility in der Punkrock-Szene einzubüßen. Die ausverkaufte 100-minütige Liveshow, die am 12. September 2009 im legendären Greek Theatre (eine wunderschöne Amphi-Arena in den grünen Hügeln von Hollywood) aufgenommen wurde, zeigt Flogging Molly in Bestform – 21 Songs aus allen Phasen der Bandgeschichte, erfüllen jedes Fanherz mit kellygrünem Glück. Live At The Greek Theatre stellt ein Muss für jeden Flogging Molly Fan dar und bietet Folk- Punk-Neulingen einen tollen Einstieg in brillanter Sound und HD-Bildqualität.


SCORE (20th Anniversary World Tour) ist das fünfte Livealbum der US-amerikanischen Progressive-Metal-Band Dream Theater. Es ist zudem das Jubiläumsalbum zum 20-jährigem Bestehen der Band und das Abschlusskonzert der Octavarium-World Tour vom 1. April 2006 aus der Radio City Music Hall in New York. Der Titel des Albums ist ein Wortspiel, „Score“ bedeutet zugleich Partitur und ist ein altes englisches Zählmaß für 20.

Im Dezember veröffentlichen Saxon mit Heavy Metal Thunder - The Movie ein klassisches Doppelpack für alle altgedienten und neuen Fans. 

Auf der ersten Disc findet sich ein abendfüllender, schonungsloser Dokumentarfilm über die Geschichte Saxons. Alle aktiven und ehemaligen Musiker sind involviert und nichts wird geschönt dargestellt. Bereits dieser Teil ist ein Muss für jeden Fan – lädt er einen doch hautnah in das Saxon Universum da.

„Wir haben ein großartiges Vermächtnis,“ sagt Byford, „ob man der Band nun 1994 beitrat oder ein Gründungsmitglied ist.“

Auf der zweiten Disc befinden sich Aufnahmen von zwei Konzerten aus den Jahren 1981 und 2008 sowie zwei Minidokumentationen und zwei weitere Specials aus den Saxon Archiven. Hier von einer Bonus-Disc oder ähnlichem zu spreche würde dem Umfang also wahrlich nicht gerecht werden!

Wir zeigen DVD 1:

Saxon „Heavy Metal Thunder - The Movie“ (123 min.) – Ein abendfüllender Dokumentarfilm

Die ausführliche Story über den Ausnahmegitarristen und großartigen Musiker Ritchie Blackmore. Enthalten die umfangreiche Dokumentation sowie Interviewmaterial und viele Videoclips der Klassiker und Hits. 

Ritchie Blackmore ist ohne Zweifel einer der großartigsten Gitarristen aller Zeiten. Von seinen Pop-Wurzeln mit The Outlaws und vielen Studioaufnahmen in den Sechzigern über den packenden Hardrock mit Deep Purple und Rainbow in den Siebzigern und Achtzigern bis zum Mittelalter-Rock mit Blackmore’s Night hat Blackmore bewiesen, dass er ein (Gitarren-) Meister aller Klassen ist. „The Ritchie Blackmore Story” erzählt zum ersten Mal die ganze Geschichte seiner bemerkenswerten Karriere, mit Videoclips unter anderem von: 

„Smoke On The Water”, „Highway Star”, „Since You’ve Been Gone”, „Wring That Neck”, „Space Truckin’”, „All Night Long”, „Long Live Rock‘n’Roll”, „Hush”, „Black Night”, „Child In Time”, „Mistreated”, „Burn”, „Man On The Silver Mountain”, „I Surrender”, „Perfect Strangers”, „Play Minstrel Play”, „Renaissance Faire” oder „Fires At Midnight”. 

Hinzu kommen ausführliche aktuelle Interviews mit Blackmore sowie Beiträge vieler seiner Kollegen und Bewunderer wie etwa Brian May, Glenn Hughes, Lars Ulrich, Steve Lukather, Joe Satriani, der verstorbene Jon Lord, David Coverdale, Gene Simmons, Joe Lynn Turner, Steve Vai, Graham Bonnet und Ian Anderson. Dies ist die ultimative Geschichte einer echten Gitarrenlegende. Das Bonusmaterial umfasst mehr als 40 Minuten weiterer Interviews mit Ritchie Blackmore und seinen Gefährten.


Kontakt MovieNight RMV

 

buero@rockmusikerverein.de

 

* NEWS * NEWS * NEWS* NEWS *

Für elektronische Post - bitte hier eintragen

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.